Archiv der Kategorie: schiffe

Ausfahrt mit Jan Huygen

Zur Begrüßung gab es Champagner. Im Stadthafen abgelegt. Es war irre heiß, und der hochgezogene Bug hielt Fahrtwind zunächst fern. Die Holland ist zum ersten Mal auf der Sail zu Gast. Die Kogge Wissemara mit live spielenden Keimzeit auf dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, bilder, lobhudelei, rostock, schiffe | 3 Kommentare

Ich glaub, es geht schon wieder los

#hansesail2018

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, bilder, lobhudelei, rostock, schiffe | Kommentar hinterlassen

Auf der Flucht

Die Hitze, die pollenschwangere Luft und ein unverhofft beim Capitano aufploppendes Zeitfenster haben uns gestern am späten Abend auf das Fährschiff Copenhagen getrieben. Nach der Überfahrt dann eine etwas unangenehme Überraschung: Der Schlüssel zum Ferienhaus lag nicht wie vereinbart im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, bilder, ferry tales, lobhudelei, schiffe, urlaub | 1 Kommentar

Karfreitagsausflug

Da der kürzeste Winter aller Zeiten (Verdammt! Schon März? Frühlingsanfang? Ich hab verpennt! Schnell noch ein paar Tiefdruckgebiete raushauen.)* heute bei uns ein kleines Päuschen einlegte, unternahmen wir einen Ausflug zum Schnatermann. Das ist ein kleiner Hafen und Anleger am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, bilder, rostock, schiffe | 4 Kommentare

#iseefaces

Wenn man genau hinschaut, findet man an dieser Fähre zwei freundliche Gesichter 😊

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, ferry tales, lobhudelei, rostock, schiffe | Kommentar hinterlassen

Hoher Besuch

Darf ich vorstellen: Der weltgrößte Schwimmkran Svanen zu Besuch im A-Becken des Rostocker Überseehafens. Er ist über 100 m lang, über 70 m hoch und hat einen Tiefgang von 4,50 m. Er kann 8700 t heben und hat u.a. die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, ferry tales, lobhudelei, rostock, schiffe | Kommentar hinterlassen

Achtung! Könnte Neidgefühle verursachen.

An so einem wundervollen Novembersonnabend kann ich es mir leider nicht verkneifen, auf den kleinen Vorteil hinzuweisen, beinahe direkt am Strand zu wohnen 😀

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, bilder, lästerei, lobhudelei, rostock, schiffe | 11 Kommentare