Archiv der Kategorie: auf der anderen seite

Neues vom P-Projekt

Das P-Projekt hat gejungt, die zweiwöchige Freistellung von den klinischen Aufgaben hat bewirkt, dass ich in den reellen 10 Arbeitstagen mehr geschafft habe als in den vergangenen 18 Monaten. Inzwischen haben liebe qualifizierte Personen darin herumgelesen und befunden, dass natürlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, bilder, psychologie, rostock, uni | 4 Kommentare

Gelesen

Sarah Kuttner: Mängelexemplar und Wachstumsschmerz Mit der indirekten Empfehlung von Anne Schüssler im Hinterkopf erlegte ich neulich auf dem Flohmarkt diese beiden Bücher. Ich habe schon früher Sachen von Sarah Kuttner gelesen, das waren aber eher so kurze Texte, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, lästerei, nachdenkereien | Kommentar hinterlassen

Um die 1500 Leben

Ich habe heute mal eher spaßenshalber, um eine junge Kollegin zu beeindrucken einer jungen Kollegin das Konzept Erfahrung bildlich vor Augen zu führen, nachgezählt, wie viele Befunde ich in den letzten fünf Jahren geschrieben habe. Es waren tatsächlich um die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, lobhudelei, nachdenkereien | 1 Kommentar

Symbolbild 

Allerdings gekoppelt an den erfolgreichen Abschluss von Projekt P. In meinem Fachgebiet an einer Uniklinik eine unbefristete Vollzeitanstellung zu haben grenzt an einen Sechser im Lotto. Nur hätte es die Personalabteilung wirklich etwas weniger spannend machen können. Bis gestern früh … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, lobhudelei, psychologie, rostock, uni | 6 Kommentare

Begebenheiten

Verschiedenes passiert ja hier bei uns. Heute in der Stadt auf dem Markt. Ich wollte vorbildliche Eier kaufen von einem Hof, der sich der Bruderhahngeschichte verschrieben hat, d.h. die Eier werden nicht nur irgendwie ökologisch erzeugt, sondern auf dem Erzeugerhof … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, lästerei, rostock | 2 Kommentare

Der frühe Vogel ist müde

Heute morgen flötete zum ersten Mal die Amsel (bzw. wahrscheinlich eher der Amselich) zum Sonnenaufgang. So fängt hier der Frühling an. War schön. Hab das Fenster dann aber trotzdem zugemacht und noch ein bisschen geschlafen.

Veröffentlicht unter auf der anderen seite | 1 Kommentar

Danke

❤️

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, lobhudelei | Kommentar hinterlassen