Nervnerv mit iTunes

Liebe Internetgemeinde, die hier mitliest. (Danke schon dafür ❤ )

Ich habe ein neues Telefon der Firma Apfel bestellt, damit die Lady mein noch einwandfreies Modell übernehmen kann, weil ihr Akku nicht mehr von zwölf bis Mittag hält, insbesondere bei Temperaturen unter 20 Grad. Wir müssen also von zwei Telefonen Sicherungen herstellen und auf die jeweiligen Telefone transferieren.

Nun habe ich aber auch seit anderthalb Jahren ein neues Notebook. Ich habe bewusst ein Modell gewählt mit zwei Festplatten. Eine schnelle SSD mit 256GB, auf der das Betriebssystem installiert ist, und eine drehende mit einem Terabyte. Fand ich spitze (bin keine IT-Expertin).

Problem jetze: iTunes lässt sich NUR auf der Platte mit den systemrelevanten Programmen, sprich Betriebssystem installieren. Das ist die (kleine) SSD. Das heißt, es ist nicht genug Platz für ein Backup meines Telefons, denn das hat einen Speicher von 128 GB, der ist zwar nicht ganz voll, aber zumindest halb voll. (Und wir müssen ja zwei Telefone backupen.)

Der normaldenkende Mensch vermutet jetzt wahrscheinlich (Anwesende eingeschlossen), dass man dann einfach einen anderen Speicherort (die so gut wie leere Terabyteplatte) auswählen kann ABER NEIN. Kann man nicht. Es gibt wohl einen Trick, aber den schaffe ich nicht hat nicht mal der Lieblingskollege hinbekommen.

Es gibt also ein Dilemma. Ich habe für einunddrölfzig Öre ein rebuytes Apfeltelefon hier, das ich praktisch nicht in Betrieb nehmen kann, weil Apple eine sinnvolle Nutzung von iTunes aufgrund meiner persönlichen Laptopkonfiguration nicht zulässt.

Ich würde mich also sehr über Schwarmintelligenz freuen (jede:r einzelne von euch ist ein Schwarm!) und über Lösungsmöglichkeiten. Die Lady würde sich sehr freuen, mein Telefon zu übernehmen wg. Akku, und ich mich über das neue halt normal.

Dieser Beitrag wurde unter lästerei, off topic veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Nervnerv mit iTunes

  1. Ano Nym schreibt:

    Hallöchen,

    ist der verwendete Trick das Folgende?
    https://www.lifewire.com/how-to-use-itunes-on-an-external-hard-drive-1999245

    LG von Anonym

    • hafensonne schreibt:

      Oh nein, das ist ja auch nochmal spannend! Habe gleich den Lieblingskollegen involviert 😉 Danke für diesen Hinweis.

      Der Trick, den ich meinte, involvierte den Versuch, den Speicherort für das Backup manuell zu verändern, genau habe ich das nicht verstanden. Hat aber nicht funktioniert.

  2. AnJe schreibt:

    Ich sichere mein Handy in der iCloud, dort landen auch alle Fotos, was ich praktisch finde, weil sie dann automatisch auf allen Apfelgeräten gleichzeitig verfügbar sind. 200 GB kosten monatlich 2,99, kann auch mit der Familie geteilt werden und man kann das auch nur für einen Monat dazu buchen und dann wieder kündigen, wäre für mich jetzt die preiswerteste Lösung, wenn ich kurzfristig ein back up bräuchte. Ansonsten kann man ein iPhone auch einfach dadurch kopieren, dass man es beim Einrichten direkt neben das alte legt und dann die Daten per Airplay übertragen lässt. Dauert etwas länger, braucht aber überhaupt keinen Speicherplatz. Mit iTunes arbeite ich nur, wenn ich Musik oder Hörbücher, die ich als CD oder externe Dateien habe, auf mein Handy laden möchte.

    • hafensonne schreibt:

      Danke AnJe, das sind wertvolle Tipps. Das mit der Cloud wusste ich so nicht, und das mit dem Nebeneinanderlegen hatte ich schonmal gehört, aber wieder vergessen. Ich müsste also erst mein jetziges Telefon auf das neue übertragen, es dann zurücksetzen und dann das der Lady darauf übertragen?

      Auch wenn es offensichtlich Lösungsmöglichkeiten gibt, ärgert es mich dennoch, dass Apple die Nutzung von iTunes dermaßen einschränkt, zumal ich darin auch keinerlei Sinn erkennen kann.

  3. AnJe schreibt:

    zu 1) – ja, genau in der Reihenfolge nebeneinanderlegen. Erst das erste übertragen, dann zurücksetzen und darauf dann das zweite aufspielen. Ich habe auch neulich ein neues Telefon bekommen und es genau so gemacht, einfach aus Neugier, weil ich ausprobieren wollte, ob es funktioniert und ja, das tut es, hat bei meinem Telefon ca. 2h gedauert, ich habe aber auch eines mit 150GB vollgemülltem Datenkram. Das mit dem BackUp aus der Cloud kannte ich schon und weiß, dass es funktioniert, deshalb ich die andere Variante getestet.
    zu 2) sich über Apple zu ärgern nutzt aber auch nichts, weil es den Appples im Zweifel wurscht ist und dir schlechte Laune macht. Apple hat iTunes schon seit längerem immer weiter zurückgefahren, weil sie, so wie alle anderen Anbieter auch, immer mehr auf die Cloudlösung setzen, daran können sie mehr verdienen.

    • hafensonne schreibt:

      So. Wir haben es tatsächlich mit der nebeneinander-legen-Methode geschafft, einfacher als erwartet (und einfacher als über iTunes), ich habe kaum geflucht!

      Danke für den Tipp!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s