Tag 29

Vor vier Wochen gab es den ersten Piks. In zwei Wochen gibt es den zweiten. In vier Wochen werde ich wohl irgendwelche Privilegien genießen dürfen, ob ich das überhaupt will, weiß ich nicht. Ich will kein Covid-19. Das weiß ich. Und niemanden damit anstecken.

Der Herr Flens tauchte heute fast den gesamten Huuskontortag auf dem Sofa auf dem Ostbalkon ab. Außer natürlich wenn ich dienstlich telefonierte. Dafür brauche ich den Laptop, und es gibt keine anderen Dinge auf deinem Schoß als MICH! Und jetzt kuscheln. Und nicht immer in dieses Ding, auf das ich mich am liebsten einfach rauflegen möchte, reinsprechen. Und weggehen kannst du jetzt auch vergessen. Meh.

Abendbrot war heute Kartoffelstampf mit lecker Spinat und Spiegelei.

Dieser Beitrag wurde unter herr flens, lästerei, lobhudelei, pandemie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s