Tag 13

Es macht jedenfalls definitiv mehr Bock, wenn ich eure Reaktionen bekomme. Ich freue mich echt über jeden Like und jeden Kommentar. ❤

Dieser Beitrag wurde unter lobhudelei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Tag 13

  1. Herr Ackerbau schreibt:

    Alle sind wohl noch vor Neid erstarrt wegen der Ostseefotos…
    (Tägliches Bloggen ist halt wie in ein Zimmer zu schreien, bei dem man nicht weiß, ob überhaupt jemand drin ist.)

  2. AnJe schreibt:

    Moin, und na, dann antworte ich mal:
    Ich finde es toll, wenn das Blog jetzt wieder regelmäßig befüllt wird, weil ich Tagebuchblogs grundsätzlich mag, und ich lese hier mit, weil
    – ich Strukturen mag und man sich bei Tagebuchblogs so gut dran gewöhnen kann, regelmäßig mitzulesen
    – ich Blogs mit persönlichem Bezug mag, weil ich mir dann die Menschen dahinter besser oder zumindest irgendwie vorstellen kann
    – wenn man länger mitgelesen hat, entwickelt sich das Gefühl, den Menschen zumindest irgendwie zu kennen, die Anonymität wird nach und nach zu einem gewissen „Bekanntheitsgefühl“, was ich positiv finde
    – und weil ich nach all dem, was ich bisher gelesen habe, das Gefühl habe, ich finde es hier interessant und bin neugierig, wie es weitergeht.

    Ich denke deine / Ihre? welche Blogetikette gilt hier, ich mag beides und passe mich gerne dem Gastgeber an, also, ich denke in der Grundkonstellation der Lebensumstände sind viele spannende Gedanken versteckt und deshalb freue ich mich, wenn es hier regelmäßig weitergeht.

    Und außerdem kann ich sehr glaubwürdig versichern, dass ich wegen der Ostseefotos auf keinen Fall irgendwelche Neidgedanken entwickele, ich habe schließlich ein richtiges Meer vor der Haustür (sorry, das musste leider sein, weil ich die Dauerfehde zwischen Ost- und Nordsee mit derselben grinsenden Begeisterung unterstütze, wie Rheinländer das Gezicke von Düsseldorf und Köln)

    • hafensonne schreibt:

      Danke AnJe, ich habe keine Etikette, „meine“ Leser:innen der ersten (naja eher zweiten) Stunde haben mir beigebracht, dass man sich „hier“ duzt, aber bei Frau N. und Frau H. wird sich eher gesiezt, da halte ich das auch gerne ein.

      Ich freue mich über dein Feedback, wobei ich sagen muss, dass ich bislang nie getagebuchgebloggt habe, höchstens im Studium auf sonne1.0, aber da kannte ich den Begriff noch nicht, das kam eher von den einsamen Abenden im abgelegenen Student:innenwohnheim. Aber ich mag Tagebuchblogs auch sehr gerne. Und Feedreader gar nicht.

      Und witzig, dass du die Nordsee als das „richtige“ Meer bezeichnest (aus deiner Sicht sicherlich verständlich), für mich war sie bei unseren wenigen Begegnungen immer das falsche Meer, weil sie nie da war, wenn man sie brauchte. Die Ostsee ist sehr verlässlich immer da 😉

      • AnJe schreibt:

        Dass die Nordsee ständig weg ist, fällt hier bei mir nicht auf, weil sie auf einer Insel eben trotzdem immer da ist 🙂 Ich gebe aber zu, als ich das erste Mal mit Bewusstsein auf dem Festland an einem Strand war (weil, wenn man auf einer Insel wohnt, hat man auf dem Festland normalerweise andere Dinge zu tun, als an den Strand zu gehen), aber als ich dann doch mal in die Situation kam, da habe ich auch sehr gestaunt, wie gründlich das Wasser dort verschwinden kann. Aber naja, das ist dann ja auch nur Festland 😉

        Und zum Tagebuchbloggen: Da gewöhnt man sich dran. Am Anfang ist es sicherlich immer noch mal etwas anstrengend und man hat oft keine Idee, was man schreiben könne, aber das Gute am Tagebuchbloggen ist, dass es nicht erforderlich ist, jeden Tag Texte für den Pulitzerpreis einzureichen, wichtig ist einfach nur, DASS man etwas schreibt. Und irgendwann verselbstständigt sich das und wenn man dann rückwärts guckt, stellt man fest, dass man durch reinen Zufall tatsächlich einige wirklich gute Texte abgeliefert hat, die aber nie entstanden wären, hätte man länger drüber nachgedacht und ewig dran rumgefeilt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s