Tag 9 – Nachtrag

Ups, und schon einen Tag vergessen. Sollte doch was regelmäßiges sein.

Gestern. Ich hab zuhause gearbeitet. Das bedeutet, Laptop an, Remotedesktopverbindung zu meinem Stand-PC im Büro, um zum Beispiel mit zahlreichen Mails zum Thema Selbsttests ab Montag für MItarbeiter:innen und Teilnehmer:innen versorgt zu werden. Eine Telefonkonferenz mit meiner Gruppe, die im „Homeschooling“ waren, weitere Telefonate, ein Besuch bei einer Teilnehmerin im Praktikum für die Überreichung eines Präsentes ihres Integrationsberaters. Auf dem Rückweg durch eisigen Nordwind auf dem Markt eingekäuft. Wäsche und Geschirrspüler bedient.

Ich halte nicht viel von den Selbsttests. Das sollte vielleicht doch eine professionelle (nicht zwingend ärztliche/medizinische) Person durchführen. In Rostock gibt es inzwischen mehrere Testzentren, wo nichtmedizinisches, aber geschultes Personal die Abstriche durchführt. Sich selbst mit einem Wattestäbchen in der Nase bohren – nichts gegen Popeln, aber das stelle ich mir schwierig vor, da an belastbares Material zu kommen. Na gut, wahrscheinlich ist es besser als nichts. Wir haben heute auch zwei gekäuft, wer weiß, ob man nicht doch mal spontan ein Testergebnis braucht.

Von einer wirksamen Pandemiebekämpfung ist nicht viel zu bemerken. Bei der desolaten Schulpolitik, die Frau Herzbruch für NRW beschreibt und die uns erschüttert und ratlos werden lässt, muss man eigentlich schon Vorsatz unterstellen, Vorsatz mit dem Ziel der Durchseuchung über die Kinder. Die werden ja nicht wirklich krank und die Eltern auch nicht, weil noch nicht bemerkt wurde, dass die grassierenden Mutanten zunehmend auch junge Menschen dahinraffen oder zumindest sehr intensivpflichtig werden lassen. Ich weiß nicht, was für ein Kind schlimmer ist, zweimal in der Woche ein Wattestab in der Nase oder gleich Distanzunterricht oder aber mit dem Wissen weiterzuleben, die Infektion aus der Schule angeschleppt zu haben, ein Elternteil zu verlieren.

Es werden tatsächlich teils abstruse Diskussionen geführt.

Geht gleich wieder.

Passt auf euch und eure Lieben auf und BLEIBT GESUND und lasst euch impfen, wenn ihr könnt!

Dieser Beitrag wurde unter pandemie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s