Qualityland

Ich bin seit ca. 20 Jahren eine wandelnde Max-Goldt-Zitate-Box. Keine Lebenssituation, zu der mir nicht eine Anekdote oder Meinungsäußerung von Max Goldt einfallen würde. Irgendwann hat Max Goldt die Produktion von Prosa eingestellt und sich nun hauptsächlich auf die inhaltliche Entwicklung von Witzzeichnungen spezialisiert, die dann Freund und Kollege Stephan Katz in durchaus sehens- und lesenswerte Comics umsetzt. Leider kann man Comics nicht ganz so gut zitieren wie das geschriebene Wort, und so stockte der Nachschub an aktuellen Anekdoten. Schließlich sind einige der Kolumnen von Max Goldt doch auch mit einem deutlichen Zeitbezug versehen, weswegen sich die alten Titanic-Kolumnen aus den späten 80er- und frühen 90er-Jahren inzwischen mehr wie zeitgeschichtliche Dokumente lesen und nicht wie Monat für Monat heruntergeschriebene Kolumnen.

Ich musste also die Schreibblockade von Max Goldt kompensieren. Vor einigen Jahren begab es sich dann also, dass immer mehr Menschen in meinem Umfeld, aber auch in diesem Internetz von diesem Känguruh (ich muss das so schreiben, ich kann nicht anders) zu erzählen begannen. Das sei soooo witzig und soooo toll und man müsse es auf jeden Fall nicht nur lesen, sondern vor allem als Hörbuch hören. Ich mochte keine Hörbücher, und meine Reaktanz riet mir schon von Hause aus davon ab, sich Geschichten zu widmen, die mit einem plötzlich in der Tür stehenden, sprechenden Känguruh beginnen. Ich bin da eigen. Ich gehe auch nicht in Filme, über die im Vorfeld berichtet wird, es gehe um eine Frau und einen Mann, die sich so gar nicht leiden können, aber aus irgendeinem Grund (Naturkatastrophe, Schatzsuche, Behördenauflagen) zusammenraufen müssen und sich dann, tadaaa! am Ende doch noch ineinander verlieben. Bäh.

Dann nahte unsere Madeira-Reise, und ich dachte, naja, man hat ja immer zu wenig zu lesen dabei, dann nehmen wir eben die Känguruh-Triologie mit. Der Capitano machte den Anfang, und es dauerte nicht lange bis zum ersten Lachanfall. Die Känguruh-Triologie ist wirklich ein tolles Gesamtkunstwerk, das sehr sachte mit zwei Protagonisten und eher solitären Geschichten beginnt und im dritten Teil in einem fulminanten Episodenroman mit spektakulärem Finale endet. Ähnlich wie bei den Simpsons ist das Werk gespickt mit Zitaten und Anspielungen aus Kunst, Philosophie, Politik und was weiß ich noch allem. Aber wirklich irre ist, dass selbst die Form der einzelnen Kapitel teils klassische Werke zitiert, so wird eine Eipsode rückwärts erzählt, ähnlich wie in Memento. Und natürlich muss man das alles gelesen hören. In den vergangenen drei Jahren habe ich das Gesamtwerk, das immerhin aus 14 CDs besteht und live im Berliner Mehringhoftheater eingelesen worden ist, bestimmt schon mehr als 5mal durchgehört, und ich fürchte, heute beginne ich ein sechstes Mal. Wie Marc-Uwe Kling mit den verschiedenen Charakteren spielt, ist ganz großes Kino. Seither mag ich generell gut eingelesene Hörbücher, denn beim Zuhören kann man prima ungeliebten Küchenkram erledigen.

Nun bin ich also eine wandelnde Känguruh-Zitate-Box. Personen, die mit mir regelmäßigen Umgang pflegen, haben damit leben gelernt, dass mir zu jeder passenden (und wahrscheinlich auch zu der einen oder anderen unpassenden) Gelegenheit etwas aus den Känguruhgeschichten einfällt.

Die Erwartungshaltung an ein fragliches Nachfolgewerk ist also hoch. Eine weitere Fortsetzung der Känguruhgeschichten erschien mir angesichts der am Ende doch in sich geschlossenen Triologie wenig sinnvoll. Glücklicherweise sah das Marc-Uwe Kling genauso und machte sich mit Qualityland an eine neue Story mit neuen Protagonisten und mit einem neuen, modernisierten Level an Kapitalismuskritik. Qualityland ist eine mehr oder minder düstere Dystopie, von der unsere Realität meiner Meinung nach wahrscheinlich weniger weit entfernt ist, als wir glauben. Die eigentliche Story wird regelmäßig unterbrochen von Erklärungen, Nachrichten und Werbung. Der absolute Clou ist dabei, dass es zwei Versionen des Romans gibt, eine schwarze und eine graue. Die Story selbst unterscheidet sich nicht in den beiden Versionen, eine von beiden zeichnet jedoch in den Nachrichten und in der Werbung ein deutlich düsteres Bild als die andere.

Ein Novum für mich war es, dass ich zwar zunächst wieder mit dem Buch begann, schnell aber zappelig wurde und dann doch das Hörbuch – wieder live eingelesen, sehr schön! – kaufte. Da ich natürlich als heavy addicted beide Versionen kaufte, habe ich Qualityland nun auch schon zweimal gehört. Von der Story will ich nicht allzu viel verraten, es geht im Grunde darum, dass der Protagonist vom Onlinehandel etwas zugeschickt bekommt, das er nicht haben und entsprechend zurückgeben möchte. Er gerät dabei in einen Strudel voller seltsamer Begebenheiten und weiterer Protagonisten, mit denen er sich zum Chef des Onlinehandels aufmacht, um das Produkt zurückzugeben. Und dann sind ja auch noch Wahlen.

Mir gefällt Qualityland sehr gut, es ist eine beeindruckende künstlerische Weiterentwicklung nach der Känguruhtriologie. Kennern der Känguruhgeschichten wird Qualityland besonders viel Spaß machen, denn in guter alter Tradition gibt es zahlreiche Zitate aus und Verweise auf die Känguruhtriologie. Unter anderen taucht das Känguruh selbst letztlich in Form einer Reinkarnation wieder auf, was man an der entsprechenden Stimmgestaltung vom Autoren sehr gut hören kann.

Respekt vor diesem künstlerischen Gesamtwerk, ich kann mir gut vorstellen, dass diese Bücher einst im Unterricht gelehrt werden als Zeugen des literarischen Schaffens im ersten Viertel des 21. Jahrhunderts. Verdient hätten sie es allemal.

Dieser Beitrag wurde unter lobhudelei, soundtrack veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s