Finde das Bürgerbüro

Wegen des polizeilichen Führungszeugnisses und weil meine Praktikantinnen praktisch meine Arbeit übernommen haben, fuhr ich am Dienstag am frühen Nachmittag in das Ortsamt Toitenwinkel. Wenn Toitenwinkel das Hinterteil von Rostock ist, dann liegt das Ortsamt Toitenwinkel praktisch… also… am Hintern vom Hintern. Von der Klinik kaum in Luftlinienlinie zu erreichen. Zu allem Überfluss ist Toitenwinkel auch noch städtebaulich von oben sicherlich sehr nett und interessant anzuschauen, aber zielgerichtete Orientierung ist in dem unübersichtlichen Stadtteil mit all seinen gleich aussehenden Gebäuden und exotischen Straßennamen eher schwieriger. Zudem war ich zum letzten Mal dort, nachdem ich aus Gründen, aus einem sehr schönen Grund, meinen Nachnamen geändert hatte und nun einen neuen Personalausweis brauchte ❤ .

Dann fuhr ich auch noch ohne Helm und Sonnenbrille los, so dass ich als eingefleischte Veganerin mit geschlossenem Mund fahren musste, um keine Fliegen oder ähnliches Ungemach einzuatmen.

Am Ende fand ich das Ortsamt, aber obwohl ich sogar wusste, wie es von außen aussieht und wo es ungefähr ist, habe ich es erst bemerkt, als ich ca. 5 Meter davor stand.

Das Ortsamt T.-Winkel ist dermaßen gering frequentiert, dass es auf Dinge wie Empfang und Wartenummern vollständig verzichtet. Von den Bürgern wird also die Arbeitsgedächtnisleistung verlangt, sich bei Ankunft alle bereits anwesenden Bürger zu merken, um zu wissen, wann man dran ist.

Im von außen einsehbaren, aus Diskretionsgründen mit Glas abgeteilten eigentlichen Ortsamtsservicebereich saß an dem einen von drei möglichen Plätzen ein Pärchen, das ein Problem offensichtlich von Passierschein-38-Ausmaß vortrug. Infolgedessen wurde nicht nur der einzige andere besetzte Platz vakant, weil die zuständige Sachbearbeiterin von dom Problem angelockt wurde. Nein, die ursprünglich zuständige Sachbearbeiterin verschwand dann auch für längere Zeit. Irgendwann durfte ich dann aber doch auch mit meinem bescheidenen Anliegen vorsprechen.

Wofür brauchen Sie denn das Führungszeugnis?

Für die Promotion.

Für die Promotion, die Einreichung der Promotionsschrift.

D O K T O R A R B E I T

… Ach so. Also nicht für die Vorlage bei einer Behörde. Dann wird es zu Ihnen nach Hause geschickt.

Ja wunderbar!

Kaum nötig zu erwähnen, dass das Problempärchen dann an der Kasse auch wieder direkt vor mir Probleme bereitete. Aber zum Angehörigengespräch war ich rechtzeitig genug wieder zurück. Habe ich eben nicht den vermeintlich kürzesten Weg genommen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter auf der anderen seite, lästerei, rostock veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s