Hansesail mit der Nikon gesehen

Achtung Spoiler-Alarm: Dieser Beitrag enthält jede Menge Bilder von Schiffen und maritime Informationen. Das wird den ein oder anderen Stammleser nicht überraschen. Menschen, die sich nicht ganz so sehr wie wir für alles rund um die Seefahrt interessieren, könnten möglicherweise genervt sein, denn immerhin ist es meine 6 Hansesail, und die Motive wiederholen sich dann doch. Alle anderen sind herzlich eingeladen, mit unseren Bildern die Hansesail 2016 noch einmal zu erleben.

stadthafen1stadthafenskythia2skythialottefähregehlsdorfböllerei

Im Stadthafen Spektakel wie immer. Die Schiffe legen zur Ausfahrt ab, die Fähre Gehlsdorf schlängelt sich durch das Getümmel, am Gehlsdorfer Ufer böllern die Verrückten.

zweimasterzweimaster1zweimaster2

In der Takelage der Greif werden die Segel gesetzt.

pilotpilotmolenfeuerpilotspilotwarnemündepilotwestmolelotsegellen1

Lotsenversetzboote heute und damals. Die Gellen liegt sonst im Rostocker Museumshafen. Zur Hansesail haben die Lotsen jede Menge zu tun, deshalb sind es auch zwei stationierte Boote. Sonst ist es meist nur eins.

zwischendenmolen1zwischendenmolen2zwischendenmolen3zwischendenmolen5

Allerlei los zwischen den Molen. Die Berlin, ein interessanter Schleppzug, Kronprins Frederik, die Artemis, Polizeiboote, Lotsenboote, die Mercedes unter Segeln – es ist eine Pracht.

japanischezerstörerjapanischezerstörer1japanischezerstörer2japanischezerstörer3japanischezerstörer4

Frau Tonari, Deine Gasttochter hätte mit einer nördlich verlegten Flitteraktion sogar heimische Schiffe bestaunen können! Die japanische Marine sagte sich nämlich, kommt die Hansesail nicht zu uns, fahren wir ehmt hin! Zwei japanische Zerstörer zu Gast in Rostock. Daher wehten auch an all den deutschen Marineschiffen japanische Flaggen als Gruß.

bugsier10bugsier10rostocker7bugsier10schlepptrosse

Bugsier 10 schleppte derweil vollkommen unbeeindruckt von all den Schiffen ein paar Röhren von Special Pipes Constructions hinaus. Im Hintergrund zwei sich nur in äußerlichen Details voneinander unterscheidende Ausflugsdampfer. Auf dem einen kann man übernachten, ich verrate aber nicht, auf welchem.

helenefrüchtchen

Wie immer waren wir zuletzt auf der Helene unterwegs. Der im letzten Jahr dahingeschiedene Papagei wurde offensichtlich durch ein paar ausgesprochene Früchtchen ersetzt.

beata&axelbeatabeata1beata2

Am Ende schenkte uns die ausgehende Beata noch ein interessantes Wende- und Anlegemanöver in Oldendorf, da das Fahrwasser für eine Passage zu knapp war. Die Friseusen- und Nagelcrew orderte entsprechend Helene auf der Helene, ich habe den DJ aber im Verdacht, die Version von Carolin Kebekus gespielt zu haben. Es tat der Stimmung keinen wesentlichen Abbruch.

Danke, Hansesail, danke Wettergöttin, danke an alle, die auch in diesem Jahr wieder ein tolles maritimes Fest ermöglicht haben. Bis zum nächsten Jahr!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter berlin, bilder, ferry tales, rostock, schiffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s