Monatsarchiv: Mai 2016

Explosion

Irgendwas stimmt hier nicht. Mein Kräuterbeet ist binnen weniger Tage explodiert.  Leider habe ich kein Bild gemacht, nachdem ich es bepflanzt habe. Da sah es jedenfalls sehr karg aus. Den Oregano und den Majoran habe ich inzwischen bereits zweimal geerntet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, gründaumen | 2 Kommentare

Glückstag

Neulich, ich weiß nicht mehr wann, hörte ich im Radio Take good Care of my Baby in der wunderbaren Version von Dick Brave and the Backbeats, was mich veranlasste, den Tonträger Best of Sasha einzulegen. Diesen kaufte ich tatsächlich vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter lobhudelei, soundtrack | 3 Kommentare

Endlich: Fährschiff Berlin in Aktion (und noch weitere Schiffe, Flugobjekte, schweres Gerät sowie eine außergewöhnliche Begegnung)

Gestern begab es sich, dass ich von meiner ehemaligen Haus- und Hoffriseurin samt Mann und Sohn in der Klinik abgeholt wurde, und wir begaben uns direkt nach Warnemünde, um dort den Capitano vom Schiff abzuholen und einen zauberhaften Nachmittag bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, berlin, bilder, ferry tales, lobhudelei, rostock, schiffe | 15 Kommentare

Tramezzini

Neuerdings gibt es in der Kaufhalle unseres Vertrauens italienisches Sandwichbrot zu kaufen. Es ist saulecker und kann zu italienischen Sandwiches verarbeitet werden, die Tramezzini heißen (Quelle: Italian Basics). Ich grilliere die flachen, weichen Scheiben im Backofen auf höchster Grillstufe (niemals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, lobhudelei, schmackhaft und bekömmlich | 1 Kommentar

Wohl doch eher Erprobungsfahrten

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, ferry tales, schiffe | 2 Kommentare

radikal neueste News:

*Berlin* ist auf Abwegen unterwegs! Also keine Fahrt mit wichtigen Personen, sondern vielleicht rüber nach Puttgarden oder was auch immer. 

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, berlin, ferry tales, rostock, schiffe | 2 Kommentare

Berlin, Berlin!

Heute nachmittag konnte ich vor Aufregung nicht richtig arbeiten, weil die Berlin ausgelaufen ist. Noch nicht im Liniendienst, es wurde auch immer wieder im Funk erwähnt, dass man keinen Fahrplandruck habe und alle anderen Fähren einschließlich der direkten Vorgängerin Prins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter auf der anderen seite, berlin, ferry tales, rostock, schiffe | 3 Kommentare