Blogprojekt: Menschen, die auf Schienen starren bzw. diese photographieren

Ein Bloggemeinschaftsprojekt von Herrn Ackerbau, Frau Tonari und myself: Wir wollen am 13. Dezember den Internationalen-„Blick von Brücken über Eisenbahnlinien“-Tag begehen und fordern Euch alle da draußen auf, am 13.12. Bilder zu posten, die von Brücken aus aufgenommen wurden, die über Bahnlinien führen. Wer keinen eigenen Blog hat und trotzdem mitmachen möchte, schicke sein(e) Bild(er)* an Herrn Ackerbau, der diese dann in seinen Beitrag integrieren möchte.

Auch wenn ich inzwischen beinahe jederzeit richtig schöne Stadtansichten mit Fluss im Vordergrund oder Meer im Hintergrund genießen darf, erinnere ich mich noch sehr gut an den Reiz der in Berlin zahllosen Brücken über Gleise aller Art und bin daher natürlich mit von der Partie!

14.05.2006 016

Menschen, die auf Schienen starren [Symbolbild]

*jegliche Geschlechter…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter auf der anderen seite, berlin, bilder, lobhudelei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Blogprojekt: Menschen, die auf Schienen starren bzw. diese photographieren

  1. Herr Ackerbau schreibt:

    Wunderbar. Dann schauen wir mal, wieviel Leute den zweiten Sonntag nach dem letzten Herbstvollmond („Tag der urbanen Schönheit“) zelebrieren.

  2. Frau Tonari schreibt:

    Oh, das sieht nach Explosion der Supernova aus 😉

  3. Anikó schreibt:

    Puh! Ich starrte da auch sehr gerne, allerdings ohne Knipse. Mal sehen, ob sich noch eine Möglichkeit ergibt 🙂

  4. Pingback: Tag der urbanen Schönheit | hafensonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s