Kuriosa

Vor ca. 18 oder 19 Jahren erwarb ich in Wien auf dem Flohmarkt am Naschmarkt eine Tasse für wenig Schillinge. Neben einer deutlich teureren Tasse aus dem Kunsthaus Wien im Hundertwasserdesign war sie damals lange meine Lieblingstasse. Bereits beim Erwerb angeschlagen, war sie mir irgendwann zerbrochen, bzw, inzwischen kommt die Erinnerung: der Riss hielt irgendwann nicht mehr dicht, ich weiß nicht mehr wann und wo, jedenfalls war sie schon lange nicht mehr in meinem Besitz. Es war jetzt auch keine besonders spektakuläre Tasse, sie war aber aus England und gefiel mir.

HEUTE bin ich mit dem Capitano auf dem unverschämt überteuerten Hallenflohmarkt in der Hansemesse unterwegs. Inmitten der sonst unglaublich verdreckten Scherbensammlungen diesmal zumindest geputzten Restesammlungen eines häufig auf hiesigen Flohmärkten vertretenen Anbieters entdecke ich unverhofft auf einmal die Zwillingsschwester meiner einstigen Lieblingstasse. Ernsthaft. Ich hätte niemals danach gesucht, weil ich sie *untreue Seele* inzwischen vergessen hatte. Aber da war sie. Unverletzt. Und schnell mein.

IMG_3604

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter auf der anderen seite, bilder, lobhudelei, rostock veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kuriosa

  1. Frau Tonari schreibt:

    Schön, weil so schlicht.

  2. allesistgut schreibt:

    Tolle Überraschung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s