* * * *

WELT-MEIS-TER!!!!

Da isser, der Titel.

Ich habs Euch ja gleich gesagt. Von Anfang an war ich mir, anders als bei vorangegangenen Turnieren, unendlich sicher, dass das diesmal klappt.

Die Spiele, die ich in der Vorrunde sah, haben mich eher noch bestätigt. Man muss auch gegen schwierige Mannschaften bestehen, so wie Ghana und Algerien, überraschend dabei war höchstens, dass Algerien deutlich schwerer zu knacken war als Brasilien. Gerade das Spiel gegen Brasilien wurde dann immer als Landmarke dafür herangezogen, dass es für den großen Wurf auch diesmal nicht reichen werde – schließlich sei die brasilianische Mannschaft vollkommen paralysiert gewesen. Ja, das muss man aber auch erstmal schaffen! Angesichts der desolaten Leistung auch im kleinen Finale muss man sich allerdings schon fragen, wie es diese Gurkentruppe überhaupt ins Halbfinale geschafft hat. Das kann doch nicht allein an Neymar gelegen haben, der ja am Sonnabend wieder sehr putzmunter in der coaching zone unterwegs war, um dann später bei der Pressekonferenz den sterbenden Schwan zu geben. Der Verdacht, die Brasilianer sind mehr oder weniger von den Unparteiischen in die K.O.-Runde getragen worden, hat jedenfalls dann doch noch einmal neue Nahrung erhalten.

Überhaupt die Schiedsrichter – auch gestern wieder eine unterirdische Leistung mit einem ungepfiffenen Foul, das eine Gehirnerschütterung (!) und die nachfolgende Auswechslung von Kramer zur Folge hatte. Und das war nur der Auftakt einer Reihe von Fehlentscheidungen, vor allem der in der ersten Hälfte vergleichsweise ungerechtfertigten gelben Karten, wenn man sich die ungepfiffenen argentinischen Fouls in der zweiten Hälfte anguckt. Man hatte fast den Eindruck, dass der Schiedsrichter immer erst wartete, bis er die Rückennummer sehen konnte – hatte der Foulende bereits gelb, blieb es bei einer Verwarnung. Eigentlich hätten die Argentinier schon in der ersten Hälfte nurmehr mit 10 Mann auf dem Platz stehen dürfen. Das Foul an Schweinsteiger – unterirdisch. Dafür muss der Spieler sofort rot sehen. Umso beeindruckender, wie Schweinsteiger sich mal eben am Spielfeldrand nähen lässt und wieder zurückkehrt, als sei nix gewesen.

Die harten und dabei erstaunlich wenig geahndeten Fouls sind sicherlich eine der unschöneren Erinnerungen an die WM. Dabei gibt es klar definierte Kriterien zum Schutz der Spieler. Wieviele in Kopfhöhe gestreckte Beine ich ungepfiffen gesehen habe, kann ich gar nicht sagen. Dafür wird dann diskutiert, ob Neuer gestern ein Foul begangen hat, wobei doch eher der argentinische Spieler niemals derart auf Neuer gehen darf, der gerade den Ball spielt. Gerade der spezielle Schutz der Torwarte im 16er und dann auch nochmal extra im 5er wurde häufig von den Unparteiischen unterlassen. Gefühlt war es die WM mit den wenigsten Karten und Platzverweisen, obwohl das rein von den gesehenen Fouls und Unsportlichkeiten überhaupt nicht sein kann. Andererseits gab es zuhauf sehr schön anzusehende sportliche und faire Szenen, insbesondere das Verhalten der deutschen Mannschaft nach dem Sieg gegen Brasilien ist hier zu erwähnen, oder der Gegenspieler von Mascherano, der den taumelnden, kurzzeitig weggetretenen Verteidiger auffängt.

Um mal einen Tweet von gestern zu mopsen: Ihr seid jetzt zwar Papst, aber wir Weltmeister 😉 ich freue mich für die Nationalmannschaft, sie hat lange und hart dafür gearbeitet und hat sich diesen Titel redlich verdient, nicht nur in Zusammenschau der vergangenen Jahre, sondern auch bei genauer Beschau des Turniers. Es war nicht ein schlechtes Spiel dabei, und vor allem musste man glücklicherweise auf die früher häufig zu sehende Verzagtheit im Angesicht sogenannter Angstgegner verzichten. Ich denke, aktuell ist die deutsche Nationalmannschaft für die meisten Fußballnationen der Angstgegner, und damit ist der Titel natürlich auch hochverdient!

Fast noch mehr als über den Gewinn der Weltmeisterschaft freue ich mich darüber, dass die Mannschaft wieder in Berlin zurückkehrt und nicht etwa im Dorf Frankfurt, nur weil dort der DFB sitzt und ein paar Funktionäre nun ausprobieren müssen, wie man von FFM nach Berlin kommt ohne Hauptstadtflughafen. Eine siegreiche Nationalmannschaft hat in der Hauptstadt empfangen zu werden und sonst nirgends. Berliner, feiert die Jungs und Mädels dann anständig!

Einziger Wermutstropfen: Wir brauchen neue Trikots. Unsere sind zwar eh von der EM vor zwei Jahren, aber drei Sterne gehen ja nun nicht mehr. Und da noch einen draufzusticken… nee, das will auch der Capitano nicht wirklich. Auch wenn er es denkt.

Ach ja, und das magische Denken ist toll! Jetzt also immer Girlanden an den Fernseher hängen und Mahlzeiten des letzten Weltmeisters kochen… das bedeutet beim nächsten Mal also Kohlroulade, Schweinebraten und Rahmgemüse *jetztsoeinensmileymitweitaufgerissenenaugendenken*

War schön. Und was machen wir heute abend?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter auf der anderen seite, fußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu * * * *

  1. Frau Tonari schreibt:

    Schlaf nachholen. 😉

  2. Blinkfeuer schreibt:

    Würde der Neuer so bepfiffen (die Schiris in DissmUnsrenLande hatten ja eher zu ROT tendiert) wie also der Herr Wiese einst, würden die Seppels keinen Pokal, keinen Titel nie nicht holen. Gilt auch für den Herrn Schweini, der, wenn der Gegner in der Versicherungsarena nach Tritt nicht fällt, auf den Kopp des Gegners kloppt…ohne Ermahnung, von Verwarnung mal zu schweigen.
    Hätte lieber den Löw und seinen Höwedes scheítern gesehen, wer solch einen Fußball anbietet…hätte gegen Robben verloren.
    Höwedes müsste zurücktreten. Nicht Lahm. Ein Weltmeister darf gegen Gibraltar doch nicht solch einen Fußball Verweigernden darbieten. Oder gegen Schottland?
    Oder Höwedes müsste müsste zum BVB wechseln, Dortige darf der BundesjJogi ja nicht bringen. (Außer zu Werbezwecken) Der Super- Bayer z.Zt. a.D, würde das nie vergessen…..NIE! Links stärken!?Niemals, ruft da die CSU!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s