In was für einer Welt leben wir eigentlich?

Was ist der Tagesschau die erste Meldung, den ersten Beitrag wert, der Skiunfall eines weltbekannten ehemaligen Rennfahrers* oder das zweite Selbstmordattentat in Wolgograd innerhalb weniger Stunden?

Allein schon aus Respekt gegenüber den Angehörigen verbietet sich diese Art von Berichterstattung. Ein Grund mehr, keine Rundfunkszwangsabgaben zu zahlen. Wir fragen uns, warum der Regierungssprecher Erklärungen abgibt und die öffentlich-rechtlichen Anstalten im Internet „live“ über den Gesundheitszustand des Rennfahrers berichten .

*Keineswegs verharmlosend gemeint. Aber allein in Deutschland werden jährlich 3000 krankenhauspflichtige Kopfverletzungen nach Skiunfällen berichtet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter nachdenkereien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s