Des Wahnsinns fette Beute:

20131019-153642.jpg

… oder warum man seine Frau nicht mit der EC-Karte alleine in die Stadt lassen sollte 😉 dazu kommen noch zwei feiste Rumpsteaks von der Färse sowie Steinpilze, Pecorino und Pinienkerne…

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter bilder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Des Wahnsinns fette Beute:

  1. naehmarie schreibt:

    Mit so’nem Pürrierdings liebäugel ich ja auch schon eine Weile. Schade, dass es sowas in den 60ern noch nicht gab. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s