Hansesail Rostock 2013

Hier also endlich die langersehnten Bilder von der Hansesail. Eins sag ich Euch: der Vorteil an der digitalen Knipserei ist die Unabhängigkeit vom begrenzten Filmmaterial und entsprechend hemmungslos kann man also draufhalten. Einen Nachteil hat das ganze aber auch: irgendjemand muss hinterher gaaaaaanz viele Bilder löschen und den Rest nachbearbeiten. Und es sind immer noch soooo viele… das hier ist also die KLEINE Auswahl :-p

Und aufgrund eines Hochladungsfehlers auch noch in umgekehrter Reihung… kennt man sonst nur von der Bahn.

DSC_1867

Das also das Ende der Sail: Kraniche sammeln sich. Ist der Sommer schon vorbei? Wir haben noch Pläne!

DSC_1858

Am Ende der sonntäglichen Ausfahrt: Mit Wassertaxi.

DSC_1854

Im Rostocker Stadthafen. Abendstimmung.

DSC_1848

Heisenbergsche Unschärferelation: Sehe ich die Schiffe, sehe ich das Klüvernetz nicht. Und umgekehrt (Beispiel folgt weiter unten).

DSC_1844

Auch den Molenkopf kann man durchs Klüvernetz betrachten…

DSC_1835

Für die Profis ist die Sail ein Tanz auf dem Vulkan. Der Normalbetrieb geht schließlich weiter, auch für die Lotsen.

DSC_1831

Ganz objektiv: Gibt es eine schönere Stadt zum Leben? Kreuzfahrtglamour, alte Strandvillen, ein harmloses Kühltürmchen sowie die Stützen der Plattform Borwin Beta, die demnächst ihren Dienst vor Borkum antreten wird.

DSC_1781

Das kleinste Teilnehmerschiff der Sail. Ein wirklich sehr niedlicher Dampfer.

DSC_1780

Hier sind die anderen drei Dampfer im Bild. Vordergrund unscharf, Hintergrund scharf. Das ist anspruchsvolle Photographie!

DSC_1778

Hier dann einmal umgekehrt. Auch höbsch.

DSC_1777

Entweder war Bussard kaputt, oder einer der Kapitäne hatte gesoffen die Medizin überdosiert. Sind sie nicht niedlich?

DSC_1776

Versorgungsdamfer und Angelkutter.

DSC_1761

Füttert den Mörser mit Grasnarbe!

DSC_1711

Kawummm!

 

 

DSC_1704

Meine Kanone-to-go wird geladen.

DSC_1700

Auch wenn wir immer noch nicht wissen, wer oder was Knuddel ist, und die Antwort ist auch unbekannt, aber hej! Die Damenherzen schmolzen schier dahin.

DSC_1695

Auch wenn diese Böller- und Geschützleute tendenziell schwer einen zu laufen haben, ist es doch irgendwie auch cool, was die für ein Gewese ums Böllerwesen machen.

DSC_1693

Blick vom Gehlsdorfer Ufer auf den Stadthafen.

DSC_1691

Der kleine Schlepper und die große Fähre.

DSC_1689

Fährenalarm. Viele Fähren! Und alle schwimmen. Plus ein angebundener Kreuzfahrer.

DSC_1688

Schiffahrt gestern, vorgestern und heute.

DSC_1679

Die Fähren laufen während der Sail mit Polizeischutz ein. Und das ist auch echt nötig. So mancher Segler meint ja, sogar gegenüber einer Fähre noch Vorfahrt zu haben.

DSC_1675

Im Gegensatz zum noch draußen befindlichen Bussard scheint die Stettin über einen Rußpartikelfilter zu verfügen.

DSC_1660

Hej! Es heißt HanseSAIL und nicht HanseTAUCH! Was macht das U-Boot hier?

DSC_1657

Raddampfer Freya, der fünfte der Dampfer. Abendausfahrt.

DSC_1634

Und es heißt auch nicht HanseFLIEG!

DSC_1607

Die Pippilotta ist glaub ich 100 geworden auf der Sail (rechts im Bild).

DSC_1588

El Dorado hatte sich zwischenzeitlich auch mal festgefahren. Aber nicht hier. Eher da, wo die ganzen Fähren durchmüssen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter auf der anderen seite, ferry tales, rostock, schiffe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hansesail Rostock 2013

  1. Pingback: Mein 2013 in 12 Bildern | hafensonne

  2. Pingback: Hansesail ❤️ | hafensonne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s