Kültürzeit*

*offtopic

Kaum ist man aus der Stadt weggezogen, überschlägt sich das kulturelle Angebot dortselbst.

Zufällig erfahre ich in einem Interview mit dem jetzt-magazin, dass friska viljor schon wieder ein Album geworfen haben. Hektische Suche auf deren Webseite ergibt, dass diese sich hier bereits am nächsten Montag im M.A.U. die Ehre geben werden. So schnell habe ich noch nie Karten bestellt und auch abgeholt sowie das entsprechende Album bei einem Internetversandhandel geordert.

Keimzeit.akustik wurde bereits erwähnt.

Max Goldt erscheint ebenfalls mit einer Doppellesung, was mich in die Luxussituation brachte, eine Entscheidung zugunsten des ersten oder aber des zweiten Termins zu fällen.

Auch Wiglaf Droste besucht erneut das Literaturhaus.

Alles sehr erfreulich, aber eben auch zu organisieren. Der ÖPNV ist hier nach Zapfenstreich (der so gegen 20 Uhr stattfindet) nicht mehr ganz so weltberühmt, und da die Fähre dann auch nicht mehr fährt… und mit dem Rad sind es ja doch auch zweistellige KM-Zahlen in die Stadt… Taxi… verwöhnte berliner Göre, bah! Ist doch schön, dass die ganze Kultur hier massiv aufschlägt!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter auf der anderen seite, rostock, soundtrack veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s