Zum ersten Mal:

dieses Jahr in der Abendsonne am Stadthafen gesessen

von der Station einen Patienten für den Zeitraum nach dem 1. Juni angemeldet bekommen

eine Änderung zum Arbeitsvertrag unterschrieben, in der eine Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit vereinbart wird

die Fähre ohne jede Hilfe oder Tips sauber in Gehlsdorf angelegt, und zwar eigentlich ohne Bugstrahlruder (gibt einen ordentlichen Adrenalinstoß)

mit einem netten Immobilienmakler zu tun gehabt (Geld will er natürlich trotzdem :-/)

einem Wohnprojekt zugestimmt, das man noch nicht besichtigen kann, weil es noch nicht fertiggebaut ist

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter ferry tales, psychologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s